Der richtige Weg?

Geben wir also den Menschen die Wahl und die Freiheit, selbst zu entscheiden, welchen Weg unser Land gehen soll, welchen Staat sie sich wünschen, welchen Stellenwert soziale Gerechtigkeit künftig haben soll und wie viel Solidarität das Zusammenleben in unserem Gemeinwesen prägen soll.

Und genau weil den Menschen dieser Stellenwert der sozialen Gerechtigkeit und diese Tiefe der Solidarität fehlt wird im Herbst ein SPD Kanzler abgewählt. Das ist schon schrecklich, aber immerhin gibt es ja jetzt endlich eine nicht neoliberale Alternative.